VDI 6022

Informationen zur Hygiene in RLT-Anlagen

Hinweise für Anwender der VDI Richtlinie 6022 zu den aktuellen Veränderungen und Ergänzungen


VDI 6022 Blatt 1 (Juli 2011): „Hygiene-Anforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und -Geräte (VDI-Lüftungsregeln)“

In der Richtlinie VDI 6022 Blatt 1 sind die bisherigen Blätter 1 und 2 der Richtlinienreihe zusammengefasst worden.


VDI 6022 Blatt 1.1 (August 2012): „Prüfung von RLT-Anlagen (VDI-Lüftungsregeln)“

Mit dem Erscheinen des Weißdrucks Blatt 1.1 „Prüfung von RLT-Anlagen“ gibt es nun eine Grundlage zur Anlagenüberprüfung im Rahmen einer Hygieneerstinspektion nach VDI 6022 Blatt 1. Diese Richtlinie beinhaltet eine Prüfliste für die Hygieneerstinspektion. Diese Prüfliste kann von jedermann verwendet werden. Über die Hygieneerstinspektion hinaus darf nur VDI-geprüfte Fachingenieur RLQ das VDI-Prüfzeichen vergeben.


VDI 6022 Blatt 1.2 (Juni 2014): „Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte - Hinweise zu erdverlegten Luftleitungen (VDI-Lüftungsregeln)“
VDI 6022 Blatt 1 schließt Erdwärmetauscher aufgrund der Forderung nach Vermeidung der Taupunktunterschreitung bisher aus. Mit dieser Richtlinie wird aufgezeigt, wie die Hygiene in RLT-Systemen mit erdverlegten Luftleitungen sichergestellt werden kann.

  

VDI 6022 Blatt 1.3 (August 2015):  „Sauberkeit von luftführenden Oberflächen (VDI-Lüftungsregeln)“
Die Richtlinie gibt Hinweise zur praxisgerechten Beurteilung der Besenreinheit von RLT-Anlagen im Sinne der VDI 6022 Blatt 1. In der europäischen Normung bevorzugte Messverfahren werden dabei in Bezug auf bekannte Messverfahren nach VDI 6022 bewertet.

  

VDI 6022 Blatt 3 (Juli 2011): „Beurteilung der Raumluftqualität“

Diese Richtlinie löst den Entwurf der VDI 6038 ab. Sie ist insbesondere bei Neubauten, bei Nutzungsänderungen, Renovierungen oder bei Beschwerden der Nutzer anzuwenden. Es gibt drei Beurteilungsstufen mit gestaffeltem Messaufwand.


VDI 6022 Blatt 4 (August 2012): "Qualifizierung von Personal"

Das neue Blatt 4 enthält die Beschreibung der Qualifizierungsmaßnahmen nach VDI 6022. Die seit 1998 bekannte Hygieneschulungen der Kategorien A und B wurden um eine weitere Kategorie "RLQ" ergänzt. Diese Qualifizierung ist für die Vergabe des VDI-Prüfzeichen bei der Prüfung von RLT-Anlagen ein Muss.


VDI 6022 Blatt 4.1 (März 2014): Qualifizierung von Personal für Hygienekontrollen, Hygieneinspektionen und die Beurteilung der Raumluftqualität – Nachweis der Qualifizierung in Schulungskategorien A und Schulungskategorie B

Die Richtlinie ergänzt die Richtlinie VDI 6022 Blatt 4 um ein vereinfachtes Verfahren für den Nachweis der Qualifizierung in den Kategorien A und B nach VDI 6022. Für den in VDI 6022 Blatt 4 eingeführten VDI-Ausweis "Lufthygiene" werden die Eingangsvoraussetzungen und die Ausstellung der Ausweise geregelt.


VDI 6022 Blatt 5 (November 2016): „Vermeidung allergener Belastungen - Anforderung an die Prüfung und Bewertung von technischen Geräten und Komponenten mit Einfluss auf die Atemluft“

Die Richtlinie bietet eine Grundlage, um die Vermeidung von allergenen Belastungen durch technische Geräte und Produkte bewertbar zu machen. In der Richtlinie wird die Anwendung bestehender Mess-, Prüf- und Bewertungsverfahren im Interesse der Verbraucher beschrieben. Es werden Verfahren beschrieben zur Schadstoff- und Allergenkarenz, die Menschen vor dem Kontakt und der Inhalation von Schadstoffen unterschiedlicher Herkunft weitgehend schützen.


VDI 6022 Blatt 6 (Januar 2016): "Luftbefeuchtung über dezentrale Geräte - Planung, Bau, Betrieb, Instandhaltung"

Das Dokument enthält einen Korrekturhinweis.
Diese Richtlinie gilt für die gezielte und punktuelle Luftbefeuchtung durch dezentrale Einzelgeräte sowie für dekorative wasserführende Einrichtungen (z.B. Springbrunnen, Wasserläufe, Wasserwände), die Einfluss auf die Raumluftfeuchte haben.


VDI 6022 Blatt 7.1 (Oktober 2013) "Branchenspezifische Leitfäden, Abfallbehandlungsanlagen"
Die Richtlinie gibt ergänzende, branchenspezifische Hinweise zur VDI 6022 Blatt 1 für die Anwendung in Abfallbehandlungsanlagen.